Einfach unvergesslich

VON
BETTINA KÜSTER

Leider ist der Hund einer sehr guten Freundin vor ein paar Tagen gestorben. Auch die Tatsache, dass er alt war, macht diesen Verlust nicht besser. Bei mir kommen wieder diese schrecklichen Gedanken und Gefühle hoch, die man damit verbindet, wenn ein Hund uns verlässt. Egal ob der Hund von selbst, durch eine Krankheit oder durch Euthanasie stirbt, sie hinterlassen ein riesen Loch und einen Einschnitt in die Seele, die man mit Worten gar nicht so richtig beschreiben kann.
Man macht sich Selbstvorwürfe, ob man den Hund gut genug gepflegt hat, wenn er krank war, oder fragt sich, ob man ihm genug Zeit,  Zuwendung und Liebe geschenkt hat. Und zwar genauso viel Liebe, wie uns ein Hund schenkt. Nicht umsonst heißt es `Hunde machen uns zu besseren Menschen`. Da ist etwas dran, denn Hunde holen uns immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück, indem sie in den Tag hineinleben und fast alles so nehmen wie es ist. Sie sind diejenigen, die uns dazu bringen, uns selbst zu reflektieren und uns

Sinead
Unser letzter Urlaub mit Sinead in Tirol 2009

zu fragen, ob das alles so richtig ist, was man gerade macht. Sie bringen uns dazu, Fehler einzugestehen, die man hat. Sie bringen uns dazu, klar zu sehen, dass man kein perfekter Mensch ist, sondern nur nur ein ganz normaler Mensch. Sie bringen uns dazu, dass wir uns nicht so wichtig nehmen. Hunde lieben uns so, wie wir sind, sie lieben uns nicht für das, was wir sind. Ihnen ist es egal, ob wir dick, dünn, reich oder arm sind. Unserem Hund können wir nichts vor machen, bei ihm dürfen wir so sein, wie wir wirklich sind. Vielleicht ist der Schmerz deshalb so groß, wenn sie gehen, weil dann fehlt einfach diese unerschütterliche Liebe, die uns nur ein Hund geben kann.
Während ich diese Zeilen schreibe, sehe ich Emma meinem Hund beim Schlafen zu und ich bin froh über jeden Tag, den ich mit ihr verbringen kann und freue mich auf unsere Zeit.

Emma9
Emma, eine waschechte Griechin.

P.S. Sinead hat einen so schönen Platz bei uns im Garten. Wir haben einen Apfelbaum auf Ihr Grab gepflanzt. Sie mochte so gerne Äpfel. Als Emma sich zum 1. Mal in unseren Garten legte, war es auf Sineads´ Grab.

Nimm dir Zeit für deinen Hund,
bevor die Zeit deinen Hund wegnimmt!

Bettina Küster
Hundepsychologin nTR
Trainerin für Diabetikerwarnhunde und (Akustik)Signalhunde
Ich freue mich über einen Besuch auf meiner Facebook-Seite: https://www.facebook.com/gute-laune-dogsde-199906573437716/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s