Hunde und ihre Kommunikation, Kinder und Hunde

VON
BETTINA KÜSTER

sinead-niklas-und-ich

(Oberes Bild) Gemeinsames Kuscheln, Spielen und Streicheln
(Unteres Bild) Übersprungshandlung des Hundes, hier durch Gähnen, d. h. dem Hund ist das jetzt alles zu viel. Der Hund st nicht unbedingt müde. Gähnen ist ein eindeutiges Calming Signal,  ein Beruhigungs- und Beschwichtigungssignal um sich selber oder sein Gegenüber zu beruhigen oder zu beschwichtigen.

Hunde und ihre “Sprache“ verstehen oder: wie steigere ich die Lebensqualität meines Hundes. In dieser Serie beschäftige ich mich damit, Ihnen die „Sprache“ der Hunde näher zu bringen.
Wenn wir im Stande sind die Körpersprache des Hundes zu lesen und zu verstehen, können wir unseren Hund schützen und unterstützen. Wenn wir jedoch unseren Hund ständig falsch verstehen, so könnte das ein Hauptgrund sein, warum Hunden manchmal nichts anderes übrig bleibt, als zu beißen. Was wie zufällige Bewegungen erscheint, sind oft Versuche des Hundes mit uns zu kommunizieren, bzw. uns etwas mitzuteilen.

In den einzelnen Artikeln werden Sie nach und nach die Kommunikation Ihres Hundes kennenlernen.

HUNDE SPRECHEN NICHT MIT WORTEN
SIE SPRECHEN MIT IHREM KÖRPER
SIE SPRECHEN DIE GANZE ZEIT
UND SIE FREUEN SICH, WENN SIE ZUHÖREN

Jeder Hund hat eine Individualdistanz, so wie wir Menschen auch. Er möchte von sich aus entscheiden, wann er wie nahe zu Ihnen herankommt.

kindundhund-015
Auf diesem Bild entscheidet der Hund selber, wie nahe er dem Kind kommt. Und ganz wichtig! Das Kind akzeptiert die Entscheidung des Hundes.

Lesen Sie demnächst mehr über die Kommunikation der Hunde und Kinder und Hunde bei gute-laune-dogs.de und besuchen Sie mich auch auf meiner Facebookseite.
https://www.facebook.com/gute-laune-dogsde-Hundeverhaltenstherapie-und-Nasenarbeit-199906573437716/

Bettina Küster
Hundepsychologin nTRTrainerin für Diabetikerwarnhunde
http://www.gute-laune-dogs.de
Oktober 2016

DARF  GERNE  GETEILT  WERDEN!

Advertisements